· 

Die neue Bademode 2019!

Für diese Sommersaison habe ich hauptsächlich bei diesen Labels Bademode und Accessoires bestellt: DnuD, MyMarini, Margarete and Hermione und MaPoésie. Alle diese Labels überzeugen aufgrund des besonderen Designs, der tollen Farben und der super Qualität. Zwei dieser Labels, nämlich MyMarini und Margarete and Hermione, sind darüber hinaus als nachhaltige Bademode zertifiziert. 

 

Da die Linierie auf kleine Cup-Größen spezialisiert ist, sind natürlich viele Modelle für kleine Brüste geeignet. Dennoch habe ich in diesem Jahr auch eine schöne Auswahl an Bikinis, die sich auch bis Cup E tragen lassen. 

 

Ihr könnt die Bademode vorerst nur im Geschäft kaufen. Zum Ende der Saison werde ich die übrigen Artikel zusätzlich in den Online Shop stellen. Im Online Shop könnt Ihr daher momentan ein Schnäppchen mit Bademode aus der letzten Saison machen. 

 

Nun zeige ich Euch eine Auswahl der Bademode, die ihr in diesem Jahr in der Linierie bekommt...

 

 

 

Von dem Pariser Newcomer Label DnuD gibt es in diesem Jahr mehrere Badeanzüge und Bikinis, mit und ohne Bügel, halterlos, ungepaddet und gepaddet. Die Bikinis und Badeanzüge kosten alle zwischen EUR 140 und EUR 200.  

 

 

 

Das Hamburger Surf- und Badelabel MyMarini könnt Ihr in Berlin nur in der Linierie bekommen! Die Bademode ist sehr schlicht, dennoch von unfassbar einzigartigem Design. Alle Badeanzüge und Bikinis lassen sich umdrehen, also beidseitig tragen. Dadurch hat man bei jedem Modell mehrere Farbmöglichkeiten. Das Material der Bademode wird zum Teil aus recycelten Fischernetzen gewonnen.  Die Modelle kosten zwischen EUR 170 und EUR 200. 

 

 

 

Das andere nachhaltige Wiener Badelabel, Margarete and Hermione, ist unser "Hauslabel", da Barbara, die Designerin, im letzten Jahr einen Pop-Up in der Linierie hatte. Der Pop Up hatte so viel Erfolg, dass sie auch in diesem Sommer wieder mit ihrer kompletten Kollektion in der Liniere zu Gast sein wird. Bis dahin könnt Ihr diese Auswahl an Badeanzügen und Bikinis, die sich wunderbar von Cup A-E tragen lassen, bekommen. Die Bademode kostet zwischen EUR 160 und EUR 190.

 

 

 

Damit man die Badeanzüge und Bikinis auch schön TRAGEN kann und man sich auf ihnen auch schön drapieren kann, gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal Strandtücher, Taschen und Kimonos von dem Pariser Label MaPoésie. Preislich liegen die Produkte zwischen EUR 60 für die Strandtücher, EUR 100 für die Kimonos und EUR 70 für die Taschen. 

 

Wer eine große Auswahl haben möchte, sollte sich beeilen. Die Saison geht früh los!